Die Schwesternrufsysteme von CLB und Sensoren von Drittanbietern lassen sich problemlos integrieren. So erhalten Sie alle notwendigen Informationen auf einem einzigen Bildschirm.

Einfache Erweiterung

Das System lässt sich einfach erweitern, um zum Beispiel CLB Schwesternrufsysteme wie Nachttischlampen, Zugschnüre, Birntaster und Ruftasten zu integrieren. Darüber hinaus können auch andere Sensoren wie Kameras, Feuermelder, Bewegungsmelder, Türkontakte und Bettmatten unterschiedlicher Hersteller integriert werden.

Für die Anbindung zusätzlicher Geräte wird die serielle Datenschnittstelle ESPA 4.4.4 verwendet.

Alle Meldungen von zusätzlichen Sensoren oder Schwesternrufsystemen werden zusammen auf einem Fallmanager-Bildschirm angezeigt. So ist das Nachtpersonal jederzeit auf dem Laufenden.

Auch die individuellen Bedürfnisse der Heimbewohner können berücksichtigt werden, indem die Einstellungen im System so gewählt werden, dass spezielle Warnmeldungen ausgelöst werden, wenn bestimmte Vorfälle in einem bestimmten Zeitraum auftreten. Zum Beispiel kann eine Warnmeldung unterdrückt werden, wenn es sich um ganz normales Verhalten handelt: Der Patient verlässt sein Bett (Matratzensensor wird ausgelöst) und geht auf die Toilette (Türkontakt der Badezimmertür wird ausgelöst). Ein Alarm würde allerdings dann ausgelöst werden, falls der Patient das Bett verlässt, jedoch nicht ins Badezimmer geht. Diese Einstellungen können für jedes Zimmer und jeden Bewohner individuell angepasst werden.

 

  Überblick über Raumsensoren

Alert settings in scenarios